Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft NRW

bahn752013e

Die alten Fahrkartengeräte sind inzwischen im Rheinland durch neue ersetzt.  Symbolbild

Deutsche Bahn stellt neue Fahrkartenautomaten auf

Die Deutsche Bahn hat seine alten Fahrkartenautomaten durch neue ersetzt. Die Austauscharbeiten haben bereits vor einigen Monaten begonnen und sind nun abgeschlossen worden.

Wie ein Bahnsprecher am heutigen Freitag erklärte, beläuft sich die Zahl der im Gebiet des Nahverkehrs Rheinland (NVR) ausgetauschten Automaten auf 354. Die seien jetzt auf dem neuesten Stand der Technik, die Geräte selbst stammen von der Firma Scheidt & Bachmann.

Die neuen Automaten bieten vor allem einen umfassenden Aufbruchschutz. Mit einem widerstandsfähigen Gehäuse sollen sie besonders effizient vor Vandalismus und Diebstahl schützen. Die neuen Automaten erfüllen zudem die strengen europäischen Auflagen für Menschen mit Behinderungen und eingeschränkter Mobilität.

Durch den Einsatz energiesparender LED-Technik sind die Geräte zudem auch im Stromverbrauch günstiger. Nach Angaben der Bahn verbrauchen die Geräte im Schnitt 45 Prozent weniger als die Vorgängermodelle. Außerdem verfügen die neuen Modelle über einen so genannten Banknotenrecycler, der auch Banknoten als Wechselgeld herausrückt. Mit einem Barcodescanner können die neuen Geräte zukünftig sogar bargeldlos Tickets und Belege wie auch Erweiterungen ermöglichen.

Zurück zur Rubrik Wirtschaft NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft NRW

FlughafenDU5_42011

Düsseldorf | Obwohl zahlreiche Mitarbeiter bereits freiwillig Aufhebungsverträge unterzeichnet haben, sind betriebsbedingte Kündigungen am Flughafen Düsseldorf weiter im Gespräch.

grosshandel_29062021

Köln | Die Arbeitgeber und Verdi verhandeln über den Tarifvertrag im Groß- und Außenhandel. Die 3. Verhandlungsrunde ist gescheitert, meldet Verdi. Die Gewerkschaft bemängelt, dass die Arbeitgeber kein neues Angebot vorlegten, nachdem sie eines am 26. Mai machten.

rwe_pixabay_20062021

Essen | Der Energiekonzern RWE könnte sich bei einer feindlichen Übernahmeattacke der Unterstützung seiner kommunalen Aktionäre sicher sein. "Wir als Ankeraktionär sehen uns auch als Schutz für RWE vor einer Übernahme", sagte der Vorsitzende des Verbands der kommunalen Aktionäre im Rheinland (VKA), Günther Schartz, dem "Handelsblatt". Wer RWE übernehmen wolle, müsste sich schon mit den Kommunen als Großaktionär auseinandersetzen.

Bundestagswahl 2021

Bundestagswahl 2021 bei report-K

Am 26. September wählt Deutschland, NRW und Köln einen neuen Bundestag. report-K berichtet den ganzen Tag über die Wahl, die Wahlbeteteiligung und ab 18 Uhr aus dem Historischen Rathaus und von den Wahlpartys der Parteien in Köln. Alle Fakten und Daten deutschlandweit und Köln mit einem speziellen Fokus auf Köln und Interviews mit Kölner Spitzenpolitiker*innen im report-K-Liveticker ab 18 Uhr.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >