Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft NRW

flughafen_dDorf

Flughafen Düsseldorf rechnet mit Rekordzahlen im Sommer

Berlin | Der Flughafen Düsseldorf rechnet für diesen Sommer mit jeweils mehr als 100.000 Passagieren an mehreren Tagen; das wäre ein neuer Rekord. Dies erklärte Flughafenchef Thomas Schnalke gegenüber der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Der bisherige Rekord lag bei 92.000 Passagieren an einem Tag im Sommer 2016. Im ersten Halbjahr sei nach der aktuellen Hochrechnung mit fast zwölf Millionen Passagieren zu rechnen - 1,2 Millionen mehr als im Vorjahreszeitraum, mehr als jemals zuvor.

Schnalke: "Damit legen wir stärker zu als jeder andere größere Airport Deutschlands und liegen auch relativ mit einem Plus von zwölf Prozent deutlich vor allen anderen großen Airports." Schnalke fordert von der neuen NRW-Landesregierung, schnell zu genehmigen, dass der Flughafen wie beantragt die Kapazitäten um 18 Prozent erhöhen darf: "Spätestens für den Sommerflugplan 2018 müssen wir die neue Betriebsgenehmigung erhalten, weil wir sonst noch viel mehr Flugbewegungen ablehnen müssen." Dabei rechnet er mit einer wohlwollenden Prüfung, obwohl im neuen Koalitionsvertrag nichts über die höheren Kapazitäten steht.

Schnalke sagte der "Rheinischen Post": "Weil sich CDU und FDP grundsätzlich für eine Stärkung des Luftverkehrs aussprechen und die NRW-Wirtschaft entfesseln wollen, sehe ich Rückenwind für unseren Antrag."

Zurück zur Rubrik Wirtschaft NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft NRW

plastikmuell_pixabay_29052018

Düsseldorf | Am heutigen Dienstag ist der offizielle „Tag der Umwelt“. Vor inzwischen 46 Jahren wurde er erstmals in Stockholm ausgerufen und soll bis heute die Menschen zu ressoucenschonenderem Verhalten motivieren. Auch NRWs neue Umweltministerin macht mit.

Weilerswist | Am heutigen Montag traten erneut Beschäftigte des dm-Verteilzentrums in Weilerswist in einen Warnstreik. Aufgerufen hat dazu die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi. Mit dem Arbeitskampf-Maßnahme will sie die Unterzeichnung des Tarifvertrags für den Einzelhandel erreichen.

DGBHaus_26032018

Weilerswist | Zum zweiten Mal nach Pfingsten wurden am Mittwoch die Beschäftigten des dm-Verteilzentrums in Weilerswist zu einem eintägigen Warnstreik aufgerufen. Die Gewerkschaft Verdi fordert, dass die Drogeriekette die Tarifverträge für den Einzelhandel anerkennt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS