Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft NRW

schildergasse_12052017

Im Einzelhandel dreht der NRW-Konjunkturklimaindex ins Minus. Die Stimmung bleibt aber weiterhin und überwiegend gut, trotz der jüngsten Eintrübungen.

Geschäftsklima in NRW: Noch ist die Stimmung gut

Düsseldorf | In der nordrhein-westfälischen Wirtschaft scheint sich die gute Stimmung trotz der jüngsten Ankündigungen von Strafzöllen weiterhin auf einem hohen Niveau zu halten. Darauf deutet die gestrige Veröffentlichung des ifo-Geschäftsklimaindices der NRW.Bank hin.

Der Index selbst schaffte dabei in etwa das Niveau der Zahlen vom April dieses Jahres. Während der überwiegende Teil der befragten Unternehmer mit der Geschäftslage unverändert „sehr zufrieden“ ist, ist die Erwartung für die kommenden sechs Monate eher neutral. Die meisten sehen hier keine weitere Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Lage.

Nach der spürbaren Erholung im Vormonat hat sich im Juni die Stimmung in der nordrhein-westfälischen Wirtschaft jedoch wieder etwas eingetrübt, bleibt aber auf hohem Niveau. Im Vergleich zum Vormonat sank das Geschäftsklima von 17,8 auf 14,3 Saldenpunkte. Die Geschäftslage wird jedoch weiterhin als überaus gut eingeschätzt: Die Unternehmen der Gewerblichen Wirtschaft erreichen hier 30,8 Saldenpunkte. Der Vormonatswert von 35,5 Zählern wird aber nicht mehr erzielt. Angesichts der bereits jetzt guten Lage erwarten die Unternehmen seit nunmehr drei Monaten auch keine weitere Verbesserung der Geschäftstätigkeit. Der Saldowert fiel geringfügig von 1,3 auf -1,1.

Leichter Rückgang in allen Branchen

„Die Entwicklung in NRW bleibt robust. Die Produktionstätigkeit und die Auftragslage sind fast über alle Branchen des Verarbeitenden Gewerbes gut, die Produktionspläne sogar durchgehend expansiv“, erläuterte Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, die vorliegenden Zahlen.

Dies gilt auch für die Baubranche, die insbesondere von einer guten Geschäftslage berichtet. Im Einzelhandel rutschte der Klimaindikator im Juni wieder in den negativen Bereich. Die Unternehmen stuften ihre aktuelle Geschäftslage nicht mehr ganz so positiv ein wie im Mai und äußerten sich zu ihren Geschäftsperspektiven vermehrt pessimistisch. Im Großhandel verbesserte sich das Geschäftsklima hingegen leicht.

Das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima gibt Aufschluss über die wirtschaftliche Entwicklung in Nordrhein-Westfalen. Hierfür werden etwa 1.000 ansässige Unternehmen der Gewerblichen Wirtschaft zu ihrer aktuellen Geschäftslage und ihren Zukunftserwartungen befragt. Ihre Antworten werden exklusiv für die NRW.BANK ausgewertet. Seit April 2018 sind die Antworten der Dienstleistungsunternehmen in dem bundesweiten Indikator integriert, nicht jedoch für NRW.

Zurück zur Rubrik Wirtschaft NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft NRW

security_pixabay_10012021

Köln | Verdi NRW kündigt für die kommende Woche Warnstreiks im Sicherheitsgewerbe an. Die Gewerkschaft fordert für die rund 52.000 Beschäftigten im Wach- und Sicherheitsgewerbe eine Lohnerhöhung von 1 Euro pro Stunde, mindestens aber 6 Prozent, bei einer Laufzeit von einem Jahr. Die Arbeitgeber bieten im ersten Jahr 1,6 und im zweiten Jahr 2,6 Prozent Lohnerhöhungen an.

maske_pixabay_06072020

Düsseldorf | NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) lehnt die Pläne von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ab, eine Maskenpflicht am Arbeitsplatz einzuführen.

Düsseldorf | Die großen Unternehmen in Nordrhein-Westfalen setzen weiterhin stark auf Homeoffice.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >