Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft NRW

Neuer Warnstreik im dm-Verteilzentrum Weislerswist

Weilerswist | Am heutigen Montag traten erneut Beschäftigte des dm-Verteilzentrums in Weilerswist in einen Warnstreik. Aufgerufen hat dazu die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi. Mit dem Arbeitskampf-Maßnahme will sie die Unterzeichnung des Tarifvertrags für den Einzelhandel erreichen.

Aktuell herrscht ein tarifloser Zustand, bei dem Löhne und Gehälter vom Arbeitgeber einseitig festgesetzt werden können. „Die Beschäftigten leisten jeden Tag gute Arbeit und wollen dafür Respekt und Anerkennung“, so der Verdi-Verhandlungsführer.

Die bisherigen Streiktage hätten schon zu „chaotischen Zuständen“ in dem Lager bei Köln und zu „massiven Problemen bei der Auslieferung“ geführt. Von Warnstreik zu Warnstreik erhöhe sich die Teilnehmerzahl .

Zurück zur Rubrik Wirtschaft NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft NRW

strassenschaeden1222013a

Köln | Das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen liegt im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends am Ende der Rangliste bei Investitionen der öffentlichen Hand in die Infrastruktur. Auch 2017 blieb die Trendwende aus.

plastikmuell_pixabay_29052018

Düsseldorf | Am heutigen Dienstag ist der offizielle „Tag der Umwelt“. Vor inzwischen 46 Jahren wurde er erstmals in Stockholm ausgerufen und soll bis heute die Menschen zu ressoucenschonenderem Verhalten motivieren. Auch NRWs neue Umweltministerin macht mit.

DGBHaus_26032018

Weilerswist | Zum zweiten Mal nach Pfingsten wurden am Mittwoch die Beschäftigten des dm-Verteilzentrums in Weilerswist zu einem eintägigen Warnstreik aufgerufen. Die Gewerkschaft Verdi fordert, dass die Drogeriekette die Tarifverträge für den Einzelhandel anerkennt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS