Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft NRW

streik_duesseldorfairport2_13_12_17

Reinigungskräfte am Düsseldorfer Flughafen streiken

Düsseldorf | Die Reinigungskräfte am Düsseldorfer Flughafen haben die Arbeit niedergelegt. Seit 8 Uhr läuft der Arbeitskampf am Terminal C. Das teilt die Industriegewerkschaft IG Bau heute mit. Die Beschäftigten wollen damit ihren Arbeitgeber, die Klüh Cleaning, zum Abschluss eines Sozialtarifvertrags zwingen. In einer Urabstimmung hatten sich 97,4 Prozent der Beschäftigten für den Streik ausgesprochen, so die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU.

streik_duesseldorfairport_13_12_17

Foto: IG Bau

Klüh soll im Zusammenhang mit der Neuvergabe der Reinigungsaufträge angekündigt haben, alle 168 Mitarbeiter zu entlassen, sagt IG Bau. Die IG Bau fordere das Unternehmen auf, so viele Mitarbeiter wie möglich weiter zu beschäftigten. Zudem sollen die Härten des Jobverlustes in einem Sozialtarifvertrag abgefedert werden – auch per „angemessener Abfindung“.

Klüh habe die Forderungen der IG BAU bisher komplett abgelehnt, kritisiert der Regionalleiter der Gewerkschaft im Rheinland, Holger Vermeer. „Damit hat Klüh den Arbeitskampf voll und ganz selbst zu verantworten.“

Zugleich sei die Flughafen-GmbH in der Verantwortung, sagt die Industriegewerkschaft. Wer die Reinigungsaufträge neu vergebe wolle, dem dürfe nicht egal sein, was mit den Beschäftigten passiere. „Auf jeden Fall werden die Mitarbeiter so lange in den Ausstand treten, bis eine echte Perspektive für sie da ist“, so Vermeer weiter.

Zurück zur Rubrik Wirtschaft NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft NRW

Düsseldorf | Die schwarz-gelbe Landesregierung will den überwiegend defizitären Krankenhäusern in NRW bis 2021 rund eine Milliarde Euro zusätzlich zur Verfügung stellen. Im Gegenzug erhöht Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) mit einem externen Gutachten den Reformdruck auf die Träger.

geruest_09082016a

Düsseldorf | NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) hat die Eckpunkte für eine neue Landesbauordnung in NRW festgezurrt. Der interne Entwurf ihres Ministeriums sieht die Abschaffung der von der Vorgängerregierung eingeführten Rollstuhl-Quote bei Neubauten vor, berichtet die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe). Im Gegenzug sollen in NRW ab 2019 nur noch Mehrfamilien-Neubauten genehmigt werden, die den weniger strengen Vorgaben für "barrierefreies Wohnen" genügen.

FlughafenDU3_42011

Düsseldorf | Obwohl mit dem Aus von Air Berlin pro Monat viele hundert Flüge am Flughafen Düsseldorf wegfallen, ist die Nachfrage nach Start- und Landerechten dort so groß wie noch nie.

Report-K Karnevalsplauderei

Jeden Tag von Montag bis Freitag ab 18:30 die Karnevalsplauderei am jecken roten Fass von report-K.

Karnevalsplauderei am Montag 22.1. - Die Gäste:
Schlepp Schlepp Hurra
Poorzer Nubbele
Große Höhenhauser KG Naaksühle

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN