Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft NRW

postbank_23022105

Warnstreiks in Postbank Filialen in NRW - Zwei Kölner Filialen betroffen

Köln | Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (verdi) in NRW hat Beschäftigte in mehreren Postbank-Filialen heute und morgen zu ersten Warnstreiks aufgerufen. Betroffen von dem Streik sind die Filialen: Köln-Rodenkirchen, Stolberg, Meckenheim, Köln-Neustadt-Süd, Moers und Duisburg-Mitte. Verdi gehe davon aus, dass die bestreikten Filialen, bis einschließlich Samstag, geschlossen bleiben.

Die dritte Verhandlungsrunde für die rund 18.000 Beschäftigten im Postbank Konzern findet am Montag, 25. September, in Siegburg bei Bonn statt. In den vorhergehenden zwei Verhandlungsrunden soll die Arbeitgeberseite noch kein Angebot vorgelegt haben, so verdi.

Forderungen

Verdi fordere eine Verlängerung des Kündigungsschutzes bis Ende 2022, die Erhöhung der Gehälter um fünf Prozent bei einer Laufzeit von 12 Monaten, eine deutliche Anhebung der Ausbildungsvergütungen sowie weitere unternehmensspezifische Forderungen. Die Gewerkschaft wolle außerdem über einen Zukunftstarifvertrag sprechen, der auch Regelungen zur Digitalisierung beinhalten soll.

Zurück zur Rubrik Wirtschaft NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft NRW

20082018_VerbrannteErde

Köln | Am heutigen Montag hat die nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser die amtliche Erntestatistik für das Jahr 2018 nach Berlin weitergeleitet. Bei der Getreideernte kam das Land offenbar mit einem blauen Auge davon.

NiehlerHafen_Container_16072018

Köln | In einer aktuellen Umfrage unter den Unternehmerinnen und Unternehmern in der Region Köln hat die hiesige Industrie- und Handelskammer IHK eine größer werdende Sorge über die derzeitige Schwäche der türkischen Lira festgestellt.

Köln | Die Baukonjunktur in Nordrhein-Westfalen ist zwar in den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres nur langsam in Schwung gekommen. Bundesweit sieht es deutlich besser aus.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN