Gegen 8.40 Uhr war heute Morgen eine 56-jährige Autofahrerin mit ihrem Fahrzeug auf der Verteilerfahrbahn A 57 in Richtung Köln-Zentrum unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt zog plötzlich ein Autofahrer (60) mit seinem Pick-Up von der Fahrbahn über die Sperrfläche nach recht. Er wollte in Richtung Longerich abfahren. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen, infolgedessen sich der Pick-Up überschlug und auf der Seiet liegen blieb. Der Fahrer blieb unverletzt. Nicht so seine drei Mitfahrer (19, 23, 27). Diese wurden ebenso wie die 56-jährige Autofahrerin mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gefahren. Von dort konnten sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Pickup-Halter seit einem Jahr seine Kfz-Steuer nicht entrichtet hatte. Daraufhin wurde sein Fahrzeugschein sichergestellt, der ohnehin abgeschleppte Wagen stillgelegt. Gegen den 60-Jährigen legten die Beamten eine Anzeige vor. Auch der beschädigte und nicht mehr fahrbereite BMW musste sichergestellt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von cirka 20000 Euro. Gegen 10.00 Uhr konnte die Sperrung der Verteilerfahrbahn wieder aufgehoben werden.

[cs, ots]

Werbung