Symbolbild

Köln | Im Kölner Westen war heute auf den Autobahnen Stau. Nach dem Unfall im Lövenicher Tunnel und der Bombenentschärfung im Kölner Süden verunglückte auf der A4 zwischen Merzenich und Elsdorf ein LKW-Fahrer. Hier ist die Fahrbahn in Richtung Köln bis voraussichtlich Mitternacht gesperrt.

Die Kölner Autobahnpolizei sprich von Hinweisen, dass der 69-jährige LKW-Fahrer vor seinem Unfall einen internistischen Notfall erlitt. Er wurde leicht bei dem Unfall verletzt. Er fuhr mit seinem LKW von der rechten Fahrbahn auf die linke Überholspur und dort gegen die Betonschrammwand. Dort kippte sein LKW um. Die Bergungsarbeiten aufwendig. Die Autobahn sei bis Mitternacht gesperrt und die Staus mehrere Kilometer lang.

Werbung

Am Autobahnkreuz Köln West kam es heute in Richtung Euskirchen zu Staus von rund 8 Kilometern Länge nach einem schweren Unfall mit einem LKW im Lövenicher Tunnel. Auch hier fast den ganzen Tag über große Verkehrsbehinderungen. Gegen 15 Uhr wurde die Autobahn A 4 in beiden Richtungen zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Süd und Köln West für mehr als eine Stunde gesperrt. Der Grund: Eine Bombenentschärfung in Köln-Rondorf. Autofahrer im Kölner Westen brauchten heute starke Nerven.

Werbung