Köln | Seit dem 21. August findet in Köln der Cologne Pride statt und strebt jetzt seinem Höhepunkt entgegen, dem CSD-Wochenende vom 27. bis 29. August. Die Regeln und Veranstaltungen.

Rund um die Lanxess Arena wird der CSD 2021 im sogenannten „CSD Veedel“ gefeiert. Dort gibt es zwei Bühnen, einen Biergarten und eine Chillout-Wiese. Ins „CSD-Veedel“ können nur Menschen die vollständig geimpft oder genesen sind. Menschen die einen negativen Bürgertest, keinen Selbsttest, oder PCR-Test nachweisen können, dürfen ebenfalls das „CSD-Veedel“ besuchen. Dort wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, müssen Masken getragen werden.

Werbung

Öffnungszeiten „CSD-Veedel“:
Freitag, 27.08. ab 16 Uhr – offizielle Eröffnung 18.00 Uhr
Samstag, 28.08. ab 13 Uhr
Sonntag, 29.08. ab 12.30 Uhr

— — —

Demonstration am Sonntag ab 12 Uhr

Mehr als 100 Gruppen, Vereine und Organisationen nehmen an der CSD-Parade und Demonstration 2021 in Köln teil. Der Kölner Lesben- und Schwulentag weist auf Folgendes hin: „Alle Teilnehmenden innerhalb des Demonstrationszuges müssen den 3G Vorgaben entsprechen und sich nach den AHA Regeln verhalten. Auf den Trucks wurde die maximale Anzahl
der Mitfahrenden reduziert.“ Die Regeln für die Teilnehmer*innen gelten nicht für die Zuschauer*innen. Durch die geänderte Streckenführung soll es mehr Platz für die Zuschauer*innen geben. Auch hier appellieren die Veranstalter*innen an alle die zum CSD 2021 kommen, Abstand zu halten und Rücksicht auf die Mitmenschen.

Autor: red
Foto: Die Grafik des Kölner Lesben- und Schwulentags zeigt das „CSD-Veedel“. | Grafik: Kölner- Lesben und Schwulentag.

Werbung