Symbolbild Glatteis

Köln | Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Glättegefahr auch in tiefen Lagen. Von Westen setzt Regen ein, der auf die kalten Böden trifft. Damit besteht die Gefahr vor Glatteisbildung.

Der DWD sieht den Schwerpunkt der Glatteisgefahr von der Eifel über das Sauerland bis Ostwestfalen. Es sei Unwetter möglich. Es ist mit starken Einschränkungen im Straßenverkehr zu rechnen.

In der Nacht ist mit leichtem Frost zu rechnen.