Oleinikov begann seine künstlerische Ausbildung in seiner russischen Heimatstadt Krasnodar. Dort studierte er an der Kunstakademie Malerei. Ab 1990 fanden erste Ausstellungen in verschiedenen russischen Großstädten statt. 1997 führte ihn sein Weg nach Deutschland. Er begann ein Studium an der Kunstakademie Karlsruhe und wechselt zwei Jahre später nach Düsseldorf. 2003 wurde er von Prof. Markus Lüpertz zum Meisterschüler ernannt. Der Künstler lebt und arbeitet in Berlin.

Für die Ausstellung in Köln stellte Oleinikov die Arbeiten seinen neuen Zyklus vor. Erstmals werden auch Skizzen zu sehen sein, die der Maler als Vorstudien für seine großen Arbeiten nutzt und auf seinem Wunsch hin nur einem Museum zur Verfügung gestellt werden.

Infobox:
Ausstellung: Igor Oleinikov – Malerei – Expeditionen
Bis zum 31. Januar 2012
Martina Kaiser Cologne Contemporary Art
Bismarckstraße 50/Hofgebäude  
50672 Köln

[bb]

Werbung
Werbung