Haie-Trainer Uwe Krupp freut sich über die Verpflichtung von Nick Bailen. Foto: Bopp

Köln | Die Kölner Haie haben ihre Personalplanungen für die neue Saison vorerst abgeschlossen. Der KEC verpflichtete für die letzte offene Position in der Verteidigung Nick Bailen. Damit gelang den Kölnern ein echter Coup auf dem Transfermarkt.

Der 32 Jahre alte US-Amerikaner wechselt von Traktor Chelyabinsk nach Köln und erhält einen Jahresvertrag. Er wird mit der Rückennummer 7 bei den Haien auflaufen.

„Nachdem ich in den vergangenen Tagen mit Coach Uwe Krupp viel geredet und telefoniert hatte, war es eine sehr einfache Entscheidung, hier zu unterzeichnen. Unser Gespräch war sehr offen und ehrlich – die zwei wertvollsten Eigenschaften in der heutigen Zeit“, erklärt Bailen.

Kölner Haie: Uwe Krupp freut sich auf Nick Bailen

Uwe Krupp freut sich über die Verstärkung: „Nick Bailen ist ein offensiv ausgerichteter, rechtsschießender Verteidiger, der seit einigen Jahren in verschiedenen Ligen in Europa seine Qualität unter Beweis gestellt hat. Er wird voraussichtlich in der ersten Trainingswoche zur Mannschaft stoßen. Mit dieser Verpflichtung ist unsere Kaderplanung zu diesem Zeitpunkt erst einmal abgeschlossen.“

Mit dem 1,74 Meter großen Rechtsschützen erhält die Hintermannschaft des KEC reichlich Offensiv-Power. In der vergangenen Saison erzielte der Abwehrspieler zehn Tore und bereitete 40 weitere Treffer in 64 Spielen vor. Damit war Bailen der erfolgreichste Verteidiger in der kompletten russischen Liga.

Nich Bailen sammelte Erfahrung in Europa

Doch nicht nur in Russland, sondern auch bei Tappara Tampere (Finnland), Växjö Lakers (Schweden) und Dinamo Minsk (Belarus, KHL) sammelte er Erfahrung in Europa. Die möchte Bailen, der von 2017 bis 2022 für Traktor Chelyabinsk auf dem Eis stand, nun bei den Haien einbringen, nachdem er die Freigabe für einen Wechsel in dieser Woche erhielt.

In der vergangenen Saison wurde Bailen zum besten Verteidiger der KHL gewählt. Sowohl dort als auch schon in der finnischen Liiga wurde er außerdem ins All-Star-Team gewählt. In der KHL erzielte unser Neuzugang in 412 Spielen 78 Tore und bereitete 177 weitere vor. Bailen besitzt zudem die belarussische Staatsbürgerschaft. Für Belarus kommt er auf 25 internationale Einsätze (ein Tor, elf Vorlagen).

„In dieser schönen Stadt zu spielen, bei einem Club mit so einer beeindruckenden Historie, ist wirklich aufregend. Ich freue mich sehr, in ein paar Tagen hier anzukommen, die Mannschaft und das Umfeld kennenzulernen und dem Team zu helfen, viele Spiele zu gewinnen“, hofft der Abwehrspieler.