Bauer Uli liefert im Moment auch eine richtig gute amtliche Performance beim Tanz ab


 


Das nutzten die drei dann auch klassisch als Aufhänger für Eigenwerbung: www.dreigestirn2005.de , denn dort können Sie die Prinzenspange herunterladen, ausdrucken, ausschneiden und aufkleben. Damit setzen die Drei Ihre Aktion Prinzenspange für alle konsequent weiter fort. Jungfrau Claudia bedauerte allerdings daß es nur .de gäbe und nicht .koeln. Wäre ja mal eine Anregung.


Der Vorstand der KKG Fidele Fordler: Willi Rothenbücher und Dieter Rütt im Vordergrund


 


Prinz Walter II hob gerade das Engagement von Ford für den Karneval heraus. Allein das Stellen der Fahrzeuge und Fahrer für das Dreigestirn, das Festkomitee sind eine große Unterstützung für den Kölner Karneval. Und sowohl Autos, wie Fahrer bringen das Dreigestirn flott und sicher durch „die Gassen von Köln“.


Wolfgang Nagel wurde im Beisein des Dreigestirns geehrt und zum Ehrenpräsident ernannt.


 


Die  KKG Fidele Fordler ist Mitglied im Bund Deutscher Karneval, dem Festkomitee des Kölner Karneval und stellt innerhalb der Ford-Freizeit-Organisation in Köln die größte Gruppe, wie uns Bruno Voerckel erzählte. Dem als kölschem Journalisten macht gerade diese Arbeit, die Pressearbeit und Öffentlichkeitsarbeit im Karneval besonders Spaß macht. So hat er allein ein 100 Seiten dickes Sessionsheft erstellt in dem er eine interessante Mischung aus Hintergrundinfos zum Kölner Karneval, aber auch zu den Fidelen Fordlern präsentiert.


 


Verblüffend, obwohl auch wieder nicht, wenn ein großes Unternehmen wie Ford dahinter steht, hat die erst seit 2001 bestehende Gesellschaft nun schon zwei und mit der heutigen drei Sitzungen hinter sich gebracht. Und das mit einem Programm, das allen großen alten Gesellschaften in nichts nachsteht. Wert legt man bei Ford auf Offenheit und Internationalität. So ist  die Gesellschaft Fidele Fordler offen für jedermann und Frau. Hier sitzen vier Frauen im Elferrat. Das Wort Vielfalt fällt einem ein, auch ein türkischer Mitbürger sitzt im Elferrat. Schließlich sind ja auch 57 Nationen bei Ford beschäftigt. Als Verein stehen die Fidelen Fordler im übrigen allen offen und nicht nur den Mitarbeitern von Ford.


Ne bergische Jung, wenn man ihn so allein auf der Bühne stehen sieht vermutet man gar nicht was für ein sprachlicher Vulkan da auf der Bühne steht


 



Und das ist die Gänsehaut die er bekommt, wenn Sie liebe Jecken „großer Gott, wir loben Dich singen“


Und so war auch Athmosphäre und Stimmung im Saal, offen, lustig. Besonders gut kam der Bergische Jung an. Vor allem als er alle im Saal „großer Gott wir loben Dich“ singen ließ und die Frage stellte ob mehr als 50 Personen mitsingen könnten… Sie konnten und er kommentierte:  „Isch bekomm eine Gänsehaut“ und ergänzte zum Rheinländer an sich: Der singt „großer Gott wir loben Dich, ist doch alles scheißejal“… Der Mann versteht sein Handwerk und hat den Saal im Griff.


Die Rabaue überzeugten von Anfang an und heizten mit Songs wie „und dann die Hände zum Himmel“, dem Publikum ziemlich ein…


 


Das Programm der Fidelen Fordler, Spitzenklasse. Einmarsch mit Dreigestirn, die Rabaue, die mit und dann die Hände zum Himmel gestartet sind, Bergische Jung, Die Höhner, Rumpelstilzche, De Boore, Et Botterblömche, Räuber, Guido Cantz, Werbefachmann, Bläck Fööss, Hellije Knächte, Bruce Kapusta. Ein Programm bis in die frühen Morgenstunden.


 


Feiern bis in die Puppen, ob die bei Ford morgen Autos in Köln bauen können…


 

Werbung