Die beiden Polizeibekannten sind in der Nacht zuvor in das Gelände eines Grabinstitutes in Köln-Höhenberg eingebrochen. Dort stahlen sie eine große Anzahl Grableuchten. Augenscheinlich wegen des hohen Gewichtes versteckten die mutmaßlichen Täter das Diebesgut in einem angrenzenden Gebüsch, um das Diebesgut später abzuholen. Als die Polizei am nächsten Morgen den Einbruch aufnahm, entdeckte sie die Beute in dem Versteck. Das Gelende wurde daraufhin beobachtet. Als die Diebe dann gegen 18 Uhr mit einem Peugeot Transporter vorfuhren und das Diebesgut abholen wollten, wurden sie auf frischer Tat ertappt.

Werbung

Die zwei 29 und 31-jährigen Männer osteuropäischer Abstammung versuchten bei der Festnahme, gemeinsam mit einem unbekannten Dritten zu Fuß zu flüchten. Die Polizei konnte die Beiden jedoch nach kurzer Verfolgung festnehmen. Nach dem flüchtigen Dritten wird derzeit gefahndet. Die beiden Festgenommenen wurden einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

[ots]

Werbung