„Rätsel im Wallraf – Königin Luise ist weg“. Mit dieser vermeintlichen Schlagzeile einer täuschend echt wirkenden Zeitung beginnt das Rätseltheater „Rettet Königin Luise!“ im Wallraf-Richartz-Museum, eine extra für Kinder konzipierte interaktive Führung durch das Museum. Seit 1879 befindet sich das Porträt der „Königin der Herzen“, gemalt von Gustav Richter, im Besitz des Wallraf-Richartz-Museums und nun ist Königin Luise aus dem Gemälde verschwunden. Über Nacht verlor sie ihren Platz, weil im Museum nun auf einmal die Skulpturen über die Gemälde herrschen. Die Einzigen, die Luise noch retten können, sind die Kinder. Dies ist das spannende Szenario der theater- und museumspädagogischen Führung „Rettet Königin Luise!“, die von der Amsterdamer Dramaturgin Yvonne Kuhfus für das Wallraf-Richartz-Museum geschrieben wurde. Die Führung ist für Grundschulklassen gedacht.

Wer hat die Königin nachts auf der Toilette eingesperrt?
Eigentlich dürften die Kinder nach dem mysteriösen Verschwinden der Königin nun gar nicht ins Wallraf hinein, aber die Museumsführerin kann erreichen, dass die Kinder der bereits ermittelnden Sonderkommission der Polizei bei der Suche helfen dürfen. Wie echte Ermittler müssen sie Hinweisen folgen und Fragen beantworten, um das Rätsel um das Verschwinden der Königin lösen zu können. Wenn sie sie finden, geht die Jagd aber erst richtig los. Denn die Königin wurde über Nacht auf der Toilette eingesperrt und ihrer Krone beraubt! Wer hat das getan und was hat das alles zu bedeuten? Die verzweifelte Königin bittet die Kinder, ihr bei der Lösung des Rätsels zu helfen und ihr so den Weg zurück in ihr Gemälde zu ermöglichen. „Wollen wir ihr helfen?“, fragte heute die Museumsführerin bei einem ersten Testlauf und alle waren mit Feuereifer bei der Sache.

Werbung

"Wir wollen, dass die Kinder zu Komplizen werden"
Das außergewöhnliche Programm umfasst eine Stunde vorbereitenden Unterricht in der Schule durch eine Museumsschullehrerin und eine Stunde Theaterperformance im Museum. Im Unterricht werden die Schüler auf einen bestimmten Teil der Sammlung vorbereitet, damit sie bei ihrem späteren Museumsbesuch zu „Komplizen“ der Königin und damit zu einem Teil der Geschichte werden können. „Wir wollen, dass die Kinder handlungsaktiv werden, dass sie zu Komplizen werden und das Gefühl haben, sie können helfen“, erklärt Museumspädagogin Stephanie Sonntag. Viele Fragen gilt es zu beantworten: Wo kommt der Schal auf der Treppe auf einmal her? Wem gehört der Schuh? Wo ist die Krone der Königin? Und wer hat die Königin über Nacht auf der Toilette eingesperrt? Wer war noch einmal Rousseau? Und was macht eine Skulptur so besonders?

Ab morgen, 1. Juni, kann das Programm gebucht werden, die Spielzeit beginnt zum Schuljahresanfang im September. Dann findet immer dienstags und mittwochs von 9 bis 10 Uhr die Theaterperformance statt. Die zweistündige Veranstaltung mit einer Stunde Unterricht in der Schule und einer Stunde Theaterperformance im Museum kostet 200 Euro pro Schulklasse. Beratung und Buchung unter 0221/221-24409 oder luise@wallraf.museum.

Julia Grahn für report-k.de/Kölns Internetzeitung

Werbung