Der Preis wird von Audi seit 2009 gemeinsam mit der Zeitschrift „Architektur und Wohnen“ (A&W) an junge Designtalente verliehen. In der Designszene gilt Benjamin Hubert als Shooting Star. Die Leuchten und Sitzmöbel des erst 27-jährigen stehen für ein nachhaltiges und auf das Material konzentrierte Design. Einige seiner Entwürfe werden schon jetzt als künftige Klassiker gehandelt. „Benjamin Hubert hat uns wegen seiner klaren Designsprache und seines zeitlos schlichten Stils überzeugt“, begründet Tim Miksche, Leiter Audi Designstrategie und Kommunikation, die Entscheidung. Die Wahl des Mentorpreisträgers trifft Audi gemeinsam mit der „A&W-Jury“ und dem „A&W Designer of the Year”: In diesem Jahr ist das die spanische Architektin und Designerin Patricia Urquiola. Geplant ist Benjamin Hubert noch in diesem Jahr zu einem gemeinsamen Kreativworkshop mit Audi Design nach Ingolstadt einzuladen, um über den kreativen Austausch neue Impulse für die Automobildesigner zu bekommen. Der erste „Audi Mentorpreis by A&W“ ging 2009 an Stephen Burks aus den USA. In den letzten zwei Jahren nahmen die deutsche Designerin Julia Lohmann und der polnische Nachwuchskünstler Oskar Zieta die Auszeichnung entgegen.

[cs, Foto: Claudia Ast]

Werbung