Berlin | Bei den 64. Internationalen Filmfestspielen in Berlin hat der Film „Black Coal, Thin Ice“ von Regisseur Diao Yinan den Goldenen Bären gewonnen. Der Silberne Bär mit dem Großen Preis der Jury ging an den Film „Grand Budapest Hotel“ von Wes Anderson. Der Preis für die Beste Regie an Richard Linklater (Boyhood).

Als Beste Darstellerin wurde Haru Kuroki ausgezeichnet (The Little House). Prämiert als Bester Darsteller wurde Liao Fan (Black Coal, Thin Ice). Den Preis für das beste Drehbuch erhielt Dietrich Brüggemann für den Film „Kreuzweg“.

Werbung

Der Alfred-Bauer-Preis ging in diesem Jahr an Alain Resnais (Aimer, boire et chanter).

Autor: dts

Werbung