Berlin | Am Donnerstagabend sind die 66. Internationalen Filmfestspiele in Berlin eröffnet worden. Bei der feierlichen Eröffnung des Filmfestivals im Berlinale-Palast hatten sich viele Stars die Ehre auf dem roten Teppich gegeben: So waren unter anderem Meryl Streep, George Clooney, Josh Brolin, Ethan und Joel Coen sowie Daniel Brühl und Elyas M’Barek zugegen. Im Rahmen der Eröffnungsgala soll die Jury vorgestellt werden.

Anschließend wird die internationale Premiere des Films „Hail, Caesar!“ gezeigt. Insgesamt werden auf der diesjährigen Berlinale 434 Filme vorgestellt. Ein Augenmerk wird dabei auf Dokumentarfilme gelegt: Insgesamt werden 77 Dokumentarfilme und dokumentarische Formen gezeigt.

Werbung

Die Berlinale ist 1951 gegründet worden und gilt mittlerweile als eine der wichtigsten Veranstaltungen für die Filmbranche. Hunderttausende Cineasten besuchen jedes Jahr das Filmfestival. Zudem besuchen rund 20.000 Fachbesucher aus 120 Ländern die Filmfestspiele.

Autor: dts

Werbung