Berlin | Die kostenlosen Corona-Tests für alle Bürger werden wohl im Oktober enden.

Das sieht zumindest ein Beschlussentwurf für die Ministerpräsidentenkonferenz an diesem Dienstag vor, über den die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Dienstagausgaben berichten. Darin heißt es: „Die kostenlosen Bürgertests haben einen wichtigen Beitrag geleistet, um die dritte Welle der SARS-CoV2-Pandemie in Deutschland zu unterbrechen. (…) Da mittlerweile allen Bürgerinnen und Bürgern ein unmittelbares Impfangebot gemacht werden kann, ist allerdings eine dauerhafte Übernahme der Kosten für alle Tests durch den Bund und damit den Steuerzahler nicht angezeigt.“

Werbung

Daher werde der Bund das Angebot kostenloser Bürgertests für alle beenden – ein genaues Datum steht aber nicht in dem Beschlussvorschlag. Es wird lediglich „mit Wirkung vom X. Oktober 2021“ gesprochen. Der genaue Termin soll noch bestimmt werden.

Für Personen, die nicht geimpft werden können und für die keine allgemeine Impfempfehlung vorliegt, also insbesondere Schwangere sowie Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, werde es aber weiterhin die Möglichkeit zum kostenlosen Antigen-Schnelltest geben, heißt es in dem Papier, über das Bund und Länder noch abstimmen müssen.

Autor: dts

Werbung