Köln | In der Carl-Bosch-Straße im Kölner Stadtteil Bickendorf erreignete sich heute Nachmittag ein Wohnungsbrand. Die Wohnung ist vollständig ausgebrannt, es wurde niemand verletzt. Die Polizei Köln hat die Ermittungen zur Brandursache aufgenommen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr rauchte es aus mehreren Fenstern einer Dachgeschoss-Maisonette-Wohnung im vierten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Carl-Bosch-Straße. Auch aus der Dachhaut trat an mehreren Stellen Rauch aus. Ein erster Trupp der Feuerwehr drang über das Treppenhaus zur Brandwohnung vor.

Werbung

Eine schwere Sicherheitstür erschwerte den Feuerwehrbeamten allerdings das Eindringen. Ein zweiter Trupp stieg mittels Drehleiter über den Balkon in die Wohnung ein. Der Brand war schnell gelöscht, die Feuerwehr vermutet den Brandherd in der Küche. Die Wohnung ist unbewohnbar. Kurze Zeit nach Beginn der Löscharbeiten traf der Mieter der Wohnung ein, sodass es keine Verletzten in der Wohnung zu beklagen gibt. Im Einsatz waren zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr Köln.

Autor: Andi Goral
Foto: Die Maisonette-Wohnung im vierten Stock dieses Bickendorfer Mehrfamilienhauses ist vollständig ausgebrannt.

Werbung