Berlin | Der Präsident des IT-Verbands Bitkom, Achim Berg, führt die Probleme beim schleppenden Breitbandausbau auf Mängel bei der staatlichen Förderung zurück und fordert ein Umdenken.

Der Bund stelle zwar kurzfristig hohe Milliardenbeträge zur Verfügung, „aber es hilft nichts, einfach mehr Geld in den Markt zu pumpen, das nicht verbaut werden kann, weil es keine Baukapazitäten gibt“, sagte Berg dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe). Deswegen wäre aus seiner Sicht eine jährliche Begrenzung der Fördersumme zusammen mit einer Verstetigung sinnvoll.

Werbung

„Ein Betrag von einer Milliarde Euro an Bundesmitteln pro Jahr würde es Kommunen, Telekommunikations- und Tiefbauunternehmen ermöglichen, ihre Ressourcen gleichmäßig und planbar einzusetzen“, sagte Berg.

Autor: dts

Werbung