Köln | Das Kölner Studentenwerk spricht von einer sich zuspitzenden Sitzuation bei der Suche nach Studentenwohnungen oder Zimmern und macht dies daran fest, dass die Nachfrage nach Plätzen im Studierendenwohnheim um elf Prozent gestiegen sei im Vergleich zum Vorjahr. Dabei bemerkt man, dass dies auch eine Folges des doppelten Abiturjahrganges sei. Nur für sechs Prozent der Kölner Studierenden steht ein Wohnheimplatz zur Verfügung.

Allerdings haben die Bürger der Stadt nach einem Aufruf der Initiative „ Mein Zuhause in Köln“ jetzt 1.059 Privatzimmer zur Verfügung gestellt.

Werbung

Autor: ag

Werbung