Köln | Die Puppenspiele der Stadt Köln, das Hänneschen Theater, hat in seinem Team einen Fall einer Corona-Infektion. Damit werden die Weihnachtsmärchen-Vorstellungen bis auf Weiteres abgesagt.

Es sei offen, wann der Spielbetrieb des Hänneschen-Theaters wieder aufgenommen werden könne. Dieser werde aber erst dann wieder begonnen, wenn für alle Mitarbeiter*innen des Hänneschen-Theaters wieder ein negativer PCR-Test vorliegt.

Werbung

Zu den Hygienemaßnahmen im Theater teilen die Puppenspiele mit: „Die Puppenspiele betonen ganz deutlich, dass die Gesundheit Aller immer im Vordergrund stehe. Daher wird das gesamte Team regelmäßig freiwillig getestet, um eventuelle Infektionen frühzeitig zu erkennen. Wenn der Spielbetrieb wiederaufgenommen wird, werden weiterhin alle Maßnahmen für einen sicheren Theaterbesuch vorgenommen.“

Am 24. November wird es keine öffentliche Generalprobe geben und auch die Premiere am 25. November ist abgesagt. Die Tickets werden rückerstattet.

Dazu schreiben die Puppenspiele: „Für die Rückerstattung sollen die Tickets gemeinsam mit dem Rückerstattungsformular, welches auf der Homepage des Theaters zu finden ist, an die Puppenspiele zurück geschickt werden. Erstattungen können vorerst nur für Vorstellungen bis einschließlich 28.11.21 vorgenommen werden. Es wird informiert, sobald weitere Vorstellungen zur Erstattung freigegeben sind.“

Werbung