Köln | Die Kölner Karnevalsgesellschaften starteten an diesem Wochenende mit ihren ersten Bällen, Feiern zum Elften im Elften und Sessionseröffnungen. Dies sind meist interne Veranstaltungen auf denen verdiene Mitglieder geehrt werden oder auch Charity-Aktionen stattfinden. Hier ein Überblick:

Blaue Funken – BallKristall im Maritim


Foto: Blaue Funken 

Werbung

Die Blauen Funken feierten am Samstag, 18. November, die Eröffnung der neuen Karnevalssession 2017/2018 im Großen Saal des Maritim Hotels und luden ein zu ihrem BallKristall. Mit über 1.000 Gästen war die Veranstaltung ausverkauft. Erneut in diesem Jahr fand eine Charity-Aktion zu Gunsten des Vereins “Himmel un Ääd e.V.-För Kindersielcher en Nut!“ statt.

Zum Ball: Musikalisch begleitet wurde der Abend von Willy Ketzers Showband. Eröffnet wurde der Abend mit dem Auftritt des Falco-Double-Solokünstlers “Hans Peter Gill – The Spirit of FALCO“. Unter dem Motto” Celebrating over 50 years in Rock ‘n’Roll” und mit ihren Hits wie “Stumblin in“, “28 Crash“ oder “Can the Can“ sorgten “Suzi Quatro“ im BallKristalls ebenfalls für Unterhaltung. Um 23:45 Uhr kündigte Björn Griesemann die “Bläck Fööss“ zur obligatorischen BallKristall-Mitternachtsshow an.

Der nächste BallKristall wird am Samstag, den 17. November 2018 im Maritim Hotel stattfinden.

Sessionseröffnung KG Schlenderhaner Lumpe

Ebenfalls am Samstag startete die KG Schlenderhaner Lumpe im Pullman Cologne in die neue Session. Um 19 Uhr startete der Abend mit dem Tanzcorps Colonia Rut Wiess, bevor dann diverse Ehrungen und Auszeichnungen stattgefunden haben.

Höhepunkt des Abends war in diesem Jahr dann die Verleihung des Goldenen Lump. Dieser wird alle zwei Jahre verliehen- nach Anke Bruns im Jahr 2015 – erhielten in diesem Jahr Jupp Menth, Ne Kölsche Schutzmann diese Auszeichnung.

Anke Bruns erhielt als erst dritte Ausgezeichnete die Laudatio.

Zudem wurde Alexander Dieper, Zugleiter Festkomitee Kölner Karneval zum Ehrenratsherren benannt.

Große Sitzung zur Sessionseröffnung bei den Domputzern

Auch die Domputzern starteten am Samstag mit der Großen in Dünnwald in die Session 2017/2018. Redner und Bands sorgten, nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Franz Theißen, für die Unterhaltung am Abend. Zudem begrüßten in diesem Jahr die Domputzer als Eisbrecher die Nippeser Bürgerwehr.

Da durch das Sessionsmotto 2017/18 die Tanzgruppen im Fokus stehen, bieten die Domputzer in diesem Jahr gleich zwei Tanzgruppen. Vor der Pause zeigten die Lövenicher KG und die Blauen Jungs, ihr Können. Nach der Pause hatte das eigene Tanzcorps seinen Auftritt.

Sessionseröffnung der KG Schnüsse Tring

Zum zweiten Mal feiert die Alte Kölner Karnevalsgesellschaft „Schnüsse Tring“ 1901 ihre Sessionseröffnung in Köln Bickendorf. Präsident Achim Kaschny eröffnete die neue Session. Neben Auftritten der Cöllner, Fiasko und Kölsch Royal wurde auch das aktuelle Dreigestirn aus Rheinkassel/Langel präsentiert. Gemeinsam mit Ihrer begleitenden Band Poppeköpp ist das Dreigestirn aus Rheinkassel/Langel auftreten. Daneben präsentierten die beiden Tanzgruppen der Gesellschaft ihren neuen Sessionstanz.

Alle Mitglieder erhielten traditionell am Samstag den neuen Sessionsorden.

Altstädter Köln 1922 – Regimentsmesse und Feier des 11.11.

Die Altstädter luden am Samstag zur offiziellen Sessionseröffnung um den 11.11. ein. Zelebriert wurde die Messe von Msgr. Robert Kleine, Kölner Dom- und Stadtdechant und nicht zuletzt auch Generalfeldhillije der Altstädter. Allen Korpsmitgliedern besuchten die Messe in großer Uniform. Das grün-rote Korps zug anschließend geschlossen mit klingendem Spiel aus dem Dom zur „Feier des 11.11.“ in den Wartesaal am Dom.

Orden-und Uniformappell der KG Köln-Rodenkirchen

Am Samstag lud die KH Köln-Rodenkirchen zu ihrem Orden- und Uniformappell ein, wo zwei Ernennungen stattgefunden haben. Musikalisch begleitete JP Weber den Abend. Auch der diesjährigen Sessionsorden wurde den Gästen offiziell vorgestellt.

Proklamation „Widdersdorfer Dreigestirn 2017 / 2018“

Bereits am 4. März fand das erste offizielle Treffen des designierten Widdersdorfer Dreigestirns mit Prinzenführerin und Adjutantinnen statt. Bei der Veranstaltung „Tanz in den Mai“ wurde das Trifolium aus Widdersdorf offiziell vorgestellt.

<UL><LI>Prinz Sascha I – Sascha Gerlach

</LI><LI>Bauer Andreas – Andreas Könen

</LI><LI>Jungfrau Andrea – Andreas Schenk

</LI><LI>Prinzenführerin – Bianca Salomon

</LI><LI>Adjutantin – Nicole Gerlach

</LI><LI>Adjutantin – Tanja Schenk

</LI></UL>

Am Samstag, 18. November, war dann die Proklamation des designierten Dreigestirns, als Stehparty im Kostüm, mit rund 200 Gästen. Durchgeführt wurde die Proklamation von Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes. Auch Helga Blömer-Frerker, Bezirksbürgermeisterin, war dabei. Jupp Menth (Ne kölsche Schutzmann) hat an diesem Abend eine Laudatio auf das Dreigestirn und Widdersdorf gehalten. Moderiert wurde der Abend von Guido Pickel, (1. Vorsitzender Dorfgemeinschaft Widdersdorf e.V.).

Am Sonntag, 19. November, zoh am Nachmittag das Dreigestirn in einem Umzug von der Feuerwehr aus, über die Hauptstraße in die Hofburg „Em Övvje“ Hauptstraße 15, 50859 Köln ein. Dort wurde das Hofburgschild enthüllt und mit Musik und Kölsch gefeiert.

Nippeser Bürgerwehr – Verleihung Goldener Kappes 2017

Seit dem Jahr 2000 verleiht die Nippeser Bürgerwehr an verdiente Karnevalisten den „Goldenen Kappes“. Das vom Festkomitee Kölner Karneval ausgegebene Sessionsmotto in diesem Jahr lautet: „Mer kölsche danze us der Reih“. So war es für die Nippeser Bürgerwehr naheliegend, sich unter den Tanzgruppen in Köln umzusehen. Das Auswahlgremium der KKG Nippeser Bürgerwehr entschied sich letztendlich, den „Goldenen Kappes 2017“ an zwei Tanzgruppen zu vergeben:

<UL><LI>Goldene Lyskircher Heilige Knäächte un Mägde

</LI><LI>Traditionstanzgruppe Hellige Knäächte und Mägde

</LI></UL>

Die Verleihung des „Goldenen Kappes“ fand am Sonntag, den 19. Oktober ab 11.00 Uhr „Em Golde Kappes“ statt.

In diesem Jahr wurde auch wieder der Nachwuchspreis „Goldener Kappes“ vergeben. Hier hat sich das Gremium, für die Kindertanzgruppe:

<UL><LI>Jugendtanzgruppe „De Höppemötzjer“

</LI></UL>

entschieden.

Autor: ib

Werbung