Der goldene Schal war in einer limitierten Auflage von 1.111 Stück zum Preis von je 111 Euro erhältlich. „Wir sind total begeistert, dass diese gemeinsame Initiative mit dem Festkomitee so gut angenommen wurde und dass so viele goldene Mottoschals gekauft wurden“, zeigte sich Deiters-Inhaber Herbert Geiss begeistert. „Wir sind jedem einzelnen Käufer dankbar, und jeder kann sicher sein, dass mit dem Geld wirklich Gutes und Sinnvolles getan wird.“ Auch Festkomitee-Präsident Markus Ritterbach zog nach dieser gelungenen Aktion ein positives Fazit. „Ich habe in dieser Session so viele stolze Träger des goldenen Mottoschals getroffen, das war alles rundum gelungen. Und ich sehe es als wichtige Aufgabe des Brauchtums, an die zu denken, denen es nicht so gut geht“, sagte Ritterbach. Die 55.555 Euro fließen in die Stiftung „RTL – Wir helfen Kindern“ und dort zum Teil in die Kölner Initiative Breakfast4Kids.

[cs]

Werbung