Das Symbolbild zeigt verkleidete Menschen

Köln | Anlässlich des 200. Jubiläums des Kölner Karnevals soll der Rosenmontagszug dieses Jahr auf der „Schäl Sick“ starten und anschließend den Rhein überqueren. Ab 9 Uhr sollen sich verschiedenste Kölner Bands zusammenfinden und die Eröffnung  einleiten. Das Highlight: Eine neue Version der Köln-Hymne „Zo Fooss noh Kölle jonn“ interpretiert von Micky Brühl.

Guido Cantz, Sabine Heinrich und Marita Köllner werden den Auftakt des Rosenmontags moderieren und die Karnevalsbands wie etwa, Brings, Höhner und Paveier in Empfang nehmen. Das Kölner Dreigestirn wird auch mit von der Partie sein. Der Zug soll aus knapp 12.000 Teilnehmern bestehen und sich pünktlich um 10 Uhr in Bewegung setzen. „Der erste richtige Zug nach zwei Jahren und gleichzeitig der erste Zug, der auf beiden Rheinseiten laufen wird – als Zugleitung haben wir hier eine Mammutaufgabe vor uns.“, betont Zugleiter Holger Kirsch. „Wir haben uns für die Jecken noch die eine oder andere Überraschung einfallen lassen“, so Kirsch weiter.

agr