Deutschland - Schottland am 14.06.2024 | Foto: via dts Nachrichtenagentur

München | Bei der Fußball-EM in Deutschland hat die deutsche Nationalmannschaft das Eröffnungsspiel gegen Schottland mit 5:1 gewonnen. In Köln waren die Public Viewing Flächen ausgelastet und auch in Dortmund kamen tausende Fans.

Deutschland gewinnt EM-Eröffnungsspiel gegen Schottland deutlich  

Bei der Fußball-EM in Deutschland hat die deutsche Nationalmannschaft das Eröffnungsspiel gegen Schottland mit 5:1 gewonnen.

Bereits nach zehn Minuten konnte Florian Wirtz die Hausherren in München mit dem ersten Treffer des Turniers in Führung bringen. Toni Kroos hatte das Spiel zuvor aus dem linken Halbfeld nach rechts verlagert, woraufhin Joshua Kimmich Wirtz in der Mitte flach bediente. Der Leverkusener traf mit seinem anschließenden Schuss an den linken Innenpfosten, von wo der Ball ins Tor sprang.

In der 19. Minute legte schließlich Jamal Musiala nach. Der Bayern-Angreifer vollendete nach Vorlage von Havertz wuchtig aus wenigen Metern Entfernung – Schottlands Keeper Angus Gunn war dabei chancenlos. Das 3:0 per Elfmeter durch Kai Havertz in der 45. Minute war dann schon die gefühlte Vorentscheidung – auch weil Ryan Porteous wegen eines Fouls bei der Entstehung des Strafstoßes die Rote Karte sah.

In Überzahl ließen die Deutschen im zweiten Durchgang nichts mehr anbrennen. Als Joker durfte sich in der 68. Minute auch Niclas Füllkrug mit einem Schuss in den rechten Winkel in die Torschützenliste eintragen. Durch ein Eigentor von Antonio Rüdiger in der 87. Minute kamen die Schotten kurz vor Schluss dann auch noch zu einem Ehrentreffer. Den Schlusspunkt markierte aber dann der erst kurz vor dem Turnier nachnominierte Emre Can in der Nachspielzeit.

Die weiteren Gegner Deutschlands in Gruppe A sind die Schweiz und Ungarn. Gegen letzteres Team spielt die deutsche Auswahl am Mittwoch in Stuttgart. Das letzte Gruppenspiel gegen die Schweiz findet am 23. Juni in Frankfurt statt.

So lief das Public Viewing in Köln

Beide Public Viewing Bereiche der Host City Köln, die Fan Zone am Heumarkt und das Public Viewing am Tanzbrunnen, sind voll, meldete die Stadt Köln zur Auftaktbegegnung der EM 2024. Der Heumarkt hatte gegen 20 Uhr, der Tanzbrunnen auf der Deutzer Rheinseite gegen 20.30 Uhr keine Kapazitäten mehr, um weitere Fans aufnehmen. Die Einlässe wurden an beiden Orten zunächst gestoppt.

Das Pressefoto zeigt Fußballfans im Dortmunder Weestfalenpark gegen 21 Uhr. | Foto: Polizei Dortmund

Das berichtet die Dortmunder Polizei

Stand 21:00 Uhr hielten sich in den Fan Zones insgesamt ca. 12.726 Fußball-Fans auf (Friedensplatz: ca. 5311 / Westfalenpark: ca. 7415). Die Stimmung in den Fan Zones und an anderen Orten war bisher ausnahmslos gut. Die Polizei führte bereits viele Gespräche mit gut gelaunten Fans aus Deutschland und Schottland. Fans nutzten die Kontakte zur Polizei immer wieder für Selfies.

Feuerwerk in Dortmund nach dem Abpfiff. | Foto: Polizei Köln

Aus Sicht der Dortmunder Polizei verlief der Einsatz positiv. Stand 23:45 Uhr blickt die Polizei auf einen friedlichen Einsatz mit vorbildlichem Fan-Verhalten zurück.