Gegen 18.15 Uhr war der 13-Jährige laut Polizei Köln zu Fuß auf dem Von-Sandt-Platz unterwegs und telefonierte. Plötzlich hätten ihm die drei Jugendlichen den Weg versperrt. Sie hätten ihm mit einem Messer gedroht und sein Handy gefordert. Als eine Passantin zufällig am Tatort erschien, gaben die Räuber ihren Plan auf und gingen Richtung Deutzer Freiheit davon. Die Polizei Köln hat im Zuge der ersten Ermittlungen die bis dahin Unbekannten identifiziert. Die drei Jugendlichen sind polizeilich bereits in Erscheinung getreten. Sie müssen sich jetzt in einem Strafverfahren wegen versuchter räuberischer Erpressung verantworten. In diesem Zusammehang sucht die Polizei Köln die noch unbekannte Passantin. Deren Aussage sei für die Kriminalpolizei von Bedeutung. Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter info@polizei-koeln.de entgegen.

[cs, ots]

Werbung