In der 3. Runde des DHB-Pokals bekommt es der VfL Gummersbach mit dem TuS Ferndorf zu tun. Das ergab die jüngste Auslosung. Amtierender Westdeutscher Meister, Rivale der U23 des VfL in der 3. Liga West und quasi direkt vor der Haustür. "Das ist natürlich ein Super-Los", freut sich VfL-Manager Axel Geerken auf das Spiel. "Wir müssen nicht weit reisen, stehen nicht vor einer unlösbaren Aufgabe und können uns auf einer Super-Stimmung freuen." Außerdem kann die erste Mannschaft des VfL, die in der Vorbereitung mit 41:31 in Kreuztal siegte, unter Wettkampfbedingungen nun Revanche nehmen für die Niederlage der U23 vor zehn Tagen. Der Nachwuchs ging mit 18:31 beim Westdeutschen Meister unter. Der VfL qualifizierte sich für Runde drei durch einen 37:27-Erfolg bei Lok Pirna. Ferndorf besiegte den VTV Mundenheim mit 38:27.

[cs]

Werbung