Die Autobahnen Nordrhein-Westfalens werden in der zweiten Jahreshälfte 2012 von einer einheitlichen Verkehrszentrale gesteuert, teilte das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr. Verkehrsminister Harry K. Voigtsberger zufolge sind die Grundsatzfragen geklärt: „Zukünftig werden die Aufgaben der Straßenbaubehörde
und die für den Verkehrsfluss wesentlichen Aufgaben der Straßenverkehrsbehörden für die Autobahnen in NRW unter einem Dach wahrgenommen“, erläuterte der Minister in Düsseldorf. Das heißt, alle wesentlichen Aktivitäten zur Verkehrssteuerung auf den NRW-Autobahnen werden gebündelt. Diese Aufgaben werden dann Beschäftigte des Landesbetriebs Straßen.NRW und der Bezirksregierungen gemeinsam unter dem Dach des Landesbetriebs wahrnehmen.

[vis]

Werbung