"Die Sonne im März und April hat für eine rasante Entwicklung bei der Reife der Erdbeeren gesorgt", sagte Landwirtschaftskammer-Präsident Johannes Frizen bei der heutigen Eröffnung der Erdbeersaison. Nach wie vor ist die Königin der Beerenobst-Arten bei den Verbrauchern sehr beliebt. Jeder Bundesbürger verzehrt etwa drei Kilo frische Erdbeeren im Jahr. Im Vergleich zu anderen Weichobstarten ist dies ein sehr hoher Pro-Kopf-Verbrauch. Der Verzehr von Kirschen liegt im Vergleich dazu etwa bei der Hälfte. In Deutschland werden jährlich 250.000 Tonnen Erdbeeren verzehrt. Mit etwa 130.000 Tonnen wird mehr als die Hälfte in Deutschland angebaut. Dabei gehört NRW zusammen mit Niedersachsen und Baden-Württemberg zu den Hauptanbauregionen in Deutschland. Besonders viele Erdbeeren werden etwa südlich von Köln angebaut. Dank der kurzen Wege erhalten die Domstädter daher zumeist tagesfrische Beeren.

Wo Sie in Köln direkt frische Erdbeeren kaufen können, verrät Report-k.de Ihnen hier >>>

[cs; Foto: DominoXL/ www.pixelio.de]

Werbung