2017 spielten die Fantastischen Vier in der Kölner Lanxess-Arena. Foto: Bopp

Köln | Gut zwei Jahre nach dem ursprünglich geplanten Termin ist es endlich soweit: Es ist wieder Fanta-Zeit in Köln. Die Fantastischen Vier rappen am Samstag vor über 40.000 Fans im RheinEnergieStadion. Zuletzt waren die Rapper im Januar 2019 in Köln zu Gast.

Unter dem Motto „Für immer 30 Jahre live“ hatten Smudo, Michi Beck, Thomas D. und And.Ypsilon eigentlich gehofft, 2020 auf große Stadiontour zu gehen, doch Corona machte dem Quartett aus Stuttgart einen dicken Strich durch die Rechnung. 14 Konzerte in Deutschland, der Schweiz und Österreich werden nun im Sommer nachgeholt.

Die Fantastischen Vier freuen sich auf Köln

Und die Fantastischen Vier legten bereits grandiose Auftritte in Hamburg, Zürich und Meppen hin, jetzt wollen sie am Samstag Köln rappen. Dabei werden alle relevanten Fanta-Hits aus 30 Jahren Bandgeschichte im Gepäck sein. „Wir freuen uns riesig, mit euch den Vorhang abzureißen“, schreibt die Band auf ihrer Homepage.

Im Herbst 1992 wurden die Rapper mit ihrem ersten Hit „Die da“ über Nacht berühmt. Es folgte eine unglaubliche Karriere mit mehreren Echos, die Goldene Kamera sowie weitere Musikpreise. Von den bislang zehn veröffentlichten Studioalben landeten vier dem ersten Platz der deutschen Albumcharts.

Dabei ist es ein echtes Phänomen, dass vier Personen, die weder singen noch ein Instrument spielen, seit über 33 Jahren erfolgreiche Musiker sind und nach wie vor riesige Konzerthallen füllen. Jedoch ist auch klar: Wohl keine andere Formation hat den deutschen Sprechgesang so sehr geprägt wie Fanta 4.

Nach zwei langen Jahren Pause wollen die Fantastischen Vier wieder eine Mega-Rap-Party in Köln starten. Wenige Restkarten gibt es noch auch der Homepage: www.diefantastischenvier.de