Washington | Ex-US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld ist tot.

Er starb bereits am Dienstag im Alter von 88 Jahren, wie am Mittwoch bekannt wurde. Rumsfeld war von 1975 bis 1977 im Kabinett von Präsident Gerald Ford, und 24 Jahre später nochmals von 2001 bis 2006 im Kabinett George W. Bush Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten.

Werbung

Für Kontroversen sorgten unter anderem der von Rumsfeld organisierte Irakkrieg, die Beteiligung am Afghanistankrieg und seine Zustimmung zu Foltermethoden bei Verhören. Insbesondere der Abu-Ghuraib-Folterskandal sorgte dabei für internationale Empörung.

Autor: dts

Werbung