Floran Hempel beim Training im Cologne Cue Club in Riehl. Foto: Müller

Köln | Schon letztes Jahr sorgte er in der Hochburg des Dart-Sports für Furore und vertrat die kölschen Farben im legendären Londoner Ally Pally par excellence.

Nun lauert der Kölner Dart-Profi Florian Hempel nach der am 11.11.überstandenen Quali auf die nächste Chance bei der Dart-WM (15.12-3.1.2023). Im Interview mit report-K gibt der 32-Jährige, der im Cologne Cue Club in Riehl seine Anfänge hatte und bis heute immer wieder trainiert, einen Ausblick!

Herr Hempel, was ist nach dem letzten Jahr diesmal das Ziel?

Hempel: Im ersten Moment bin ich überhaupt froh dabei zu sein. Ich war immer guter Dinge, dass ich noch ein Ticket lösen würde. Und es hat dann tatsächlich geklappt. Letztes Jahr habe ich eine tolle WM gespielt, hatte auch ein bisschen Glück. Jetzt ist es das Ziel on point mich vorzubereiten, ich werde ein schwierigeres Los kriegen in der 1. Runde. Ich schaue von Spiel zu Spiel.

Hempel, Experte Elmar Paulke und Cue CLub-Inhaber Sascha Müller. Foto: Müller

Welche Beziehung haben Sie zum Cologne Cue Club?

Hempel: Im Cue Club hat alles dort begonnen, dort habe ich meine ersten Turnierdarts geworfen. Vor und während Corona haben wir dort selbst Turniere veranstaltet, mit Inhaber Sascha Müller habe ich ein tolles Verhältnis. Man darf seine Wurzeln nicht vergessen, der Cue Club wird immer eine wichtige Rolle für meine Karriere haben. Auch wenn ich inzwischen sehr eingespannt bin.

Aber irgenwie hab ich das Gefühl, dass in diesem Jahr wieder der Mann in Grün dran ist.

Florian Hempel über Michael van Gerwen

Wird „Kölscher Jung“ von Brings wieder das Einlauflied im Ally Pally sein?

Hempel: Es gibt keinen Grund das zu verändern. Es ist ein tolles Lied, die Fans singen das gerne. Ich wüsste nicht warum ich ein anderes Lied nehmen sollte. Der Support von Brings und aus meiner Wahlheimat wäre wieder sehr schön. Ich möchte Köln in die Ally Pally, in die Welt tragen, und ein Stück stolz machen.

Im Cologne Cue Club begann die Karriere von Dartprofi Florian Hempel. Foto: Müller

Wer ist Ihr Favorit?

Hempel: Ich denke, die Top Guns, die Top 3 der Welt. Aber auch Andere haben gezeigt, dass sie Majors gewinnen können. Aber irgenwie hab ich das Gefühl, dass in diesem Jahr wieder der Mann in Grün dran ist. Michael van Gerwen wird, nach mehreren Jahren ohne Titel, sich sicher gerne den nächsten Stern aufs Trikot drucken lassen. Das ist mein Bauchgefühl.