„Rassismus macht nicht an der Hörsaaltür halt, darauf und auf den alltäglichen Rassismus in unserer Gesellschaft wollen wir durch das ‚festival contre le racisme‘ aufmerksam machen“ erklärt Jonas Thiele, 1. AstA-Vorsitzender. Das Festival findet bereits zum siebten Mal statt. In einer selbst gewählten Zusammenstellung aus Politik und Kultur wird im Rahmen dieses Festivals auf die Themen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit aufmerksam gemacht. Hierfür finden verschiedenste Veranstaltungen, von Vorträgen über Theaterstücke bis hin zu Konzerten, auf dem Campus der Uni Köln statt. Das "festival contre le racisme" ist eine dezentrale bundesweite Kampagne, findet also an mehreren Orten gleichzeitig statt. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei.

Das Programm 2011 im Überblick
Montag, 30. Mai 2011 um 20 Uhr
„Asyl-Monologe – Ich wollte was für die Menschen machen“ (Theaterstück)
Studiobühne (Universitätsstr. 16a)

Dienstag, 31. Mai 2011 ab 21 Uhr
„Marlene De in Blau und Wolf“ (Konzert)
AStA-Café (Universitätsstr. 16b)

Mittwoch, 1. Juni 2011 um 17:45 Uhr
„Rassismus wider Willen. Wie kann antirassistisches Handeln die
Sackgasse des ‚Vorurteilsmodells’ vermeiden?“ (Vortrag von Prof. Dr.
Anja Weiß)
Hörsaal XVIIb (Hauptgebäude Uni Köln), Albertus-Magnus-Platz

Mittwoch, 1. Juni 2011 um 19:30 Uhr
„Berlin 36“ (Film)
Hörsaal A1 (Hörsaalgebäude Uni Köln), Albertus-Magnus-Platz

Montag, 6. Juni 2011 um 19:30 Uhr
„Was ist Rassismus“ (Workshop von moment e.V.)
Seminarraum G (Hörsaalgebäude), Albertus-Magnus-Platz

Dienstag, 7. Juni 2011 um 19:30 Uhr
„Der Vorgang Oury Jalloh“ (Theateraufführung)
Aula der Humanwissenschaftlichen Fakultät

Mittwoch, 8. Juni 2011 ab 18 Uhr
„Konzert gegen Rassismus“
(mit Kafkas, Ratatöska, A boy named fisk und Überraschungsband)
Albertus-Magnus-Platz

Donnerstag, 9. Juni 2011 um 17:45 Uhr
„Rechte Szene in und um Köln“ (Vortrag)
AStA-Café, Universitätsstr. 16b

Donnerstag, 9. Juni 2011 um 19:30 Uhr
„Fremde Haut“ (Film)
Hörsaal A1 (Hörsaalgebäude), Albertus-Magnus-Platz

[cs]

Werbung
Werbung