Köln | Am kommenden Freitag beginnen in Nordrhein-Westfalen die Sommerferien 2012. Der Flughafen Köln/ Bonn rechnet mit vollen Terminals. Allein an diesem Tag werden etwa 36.000 Passagiere in ihren Urlaub fliegen – besonders beliebt sind Mallorca, die Kanaren und London.

Volle Terminals werden wohl das Bild am kommenden Freitag am Köln Bonn Airport bestimmen. Denn am letzten Schultag in NRW wollen rund 36.000 Menschen in ihren Sommerurlaub aufbrechen. Damit ist der Freitag zugleich der Spitzenreisetag der Ferienzeit. Für die gesamten Sommerferien erwartet der Flughafen rund 1,5 Millionen Passagiere und damit fast genauso viele wie im Vorjahr (minus 1 Prozent). Die meisten Urlauber starten in den Mittelmeerraum. Ungeschlagen vorne liegt 2012 die spanische Ferieninsel Mallorca. Aber auch Ibiza, die kanarischen Inseln, Girona und Barcelona liegen ganz oben in der Gunst der Reisenden. Sehr gefragt ist laut dem Flughafen auch die Türkei mit ihren Mittelmeerzielen Antalya, Istanbul und Izmir. Ungebrochen ist der Trend zum Urlaub in Italien. Rom, Catania, Neapel, Pisa, Bari und Olbia heißen die Ziele, die besonders gut gebucht sind. Ebenfalls punkten kann Marokko mit den drei Zielen Tanger, Nador und dem legendären Casablanca. Die Hauptstadt-Angebote der sechs neuen Airlines am Köln Bonn Airport locken ebenfalls viele Feriengäste: Reykjavik, Oslo, Bern und Moskau werden zu beliebten Reisezielen. London ist wegen der Olympischen Spiele in diesem Sommer besonderer Urlaubermagnet.

Werbung

Passagiere sollten Zeit mitbringen

Für einen entspannten Start in die Ferien sollten die Passagiere etwas mehr Zeit als gewöhnlich für den Check-In und die Sicherheitskontrollen einplanen, rät der Flughafen. Viele Airlines bieten inzwischen zudem die Möglichkeit, online einzuchecken. Dazu müssen Passagiere auf der Homepage der Airline selbst den Anleitungen folgen, ihren Wunschplatz auswählen und das Ticket selbst ausdrucken. Vor dem Abflug muss man dann noch das Gepäck abgeben, wofür meisten Airlines spezielle Drop-Off-Schalter haben. Bei einigen Airlines können Fluggäste das Gepäck bereits am Vorabend einchecken und die Bordkarten für die gesamte Familie abholen. Die Schalter sind in der Regel zwischen 18 und 20 bzw. 21 Uhr geöffnet. Manche Airlines erheben allerdings eine Gebühr von 5 Euro.

Beachten müssen Passagiere auch in diesem Sommer die Regeln für das Handgepäck: Erlaubt sind maximal 100-ml-Fläschchen mit Flüssigkeiten und Cremes. Für Babynahrung und notwendige Medikamente (am besten mit Arztattest bestätigen lassen) gilt diese Einschränkung nicht. Spitze Gegenstände wie Nagelfeile oder Taschenmesser sollten im Koffer verstaut werden. Auf der Internetseite können sie sich vorab mit Informationen versorgen, egal ob aktuelle Flugzeiten, Parkplatzinfos und Staumelder, die Kontaktdaten der Airlines oder die Öffnungszeiten der Shops in den Terminals. Aktuelle Infos liefert der Flughafen auch über seine eigene App mit  Echtzeit-Flugplan, Flug- und Parkplatzbuchungen und einem digitalen Wegweiser durch die Terminals.

Autor: cs
Foto: Symbolfoto

Werbung