Köln | Wenn die Inzidenz am morgigen Samstag unter 100 bleibt, können Schwimmer*innen ab Montag wieder ins Freibad der Kölnbäder und ihrem Sport nachgehen. Die Kölnbäder wollen dann ihre Freibäder für Sportler*innen öffnen.

Die Schwimmbecken, Duschen und Umkleiden werden geöffnet, alle anderen Angebote, wie etwa die Liegewiesen bleiben geschlossen. Die Kölnbäder starten in den Freibädern Lentpark, Höhenbergbad und Zollstockbad, die jeden Tag von 14 bis 20 Uhr für Schwimmer*innen mit einem elektronischen Ticket geöffnet.

Werbung

Die Kölnbäder werden zunächst nicht die Freibadeampel schalten. Erst ab einer stabilen Inzidenz von unter 50 wird das gesamte Angebot in den Freibädern zur Verfügung stehen.

Dies sind die Regeln der Kölnbäder: „Der Verkauf von E-Tickets für die Saisonpremiere startet am Freitag, 28. Mai 2021 um 16:00 Uhr.
Es gilt der reguläre Sommertarif. Für den Besuch im Freibad ist ein zertifizierter Negativtest notwendig bzw. der Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung. Schwimmer/innen benötigen zudem eine medizinische Maske sowie ein Ausweisdokument für den Einlass. Die detaillierten Einlassvoraussetzungen sind auf www.koelnbaeder.de nochmal aufgeführt.

Autor: red
Foto: Symbolbild

Werbung