Köln | Ein alljährliches Highlight der Karnevalssession ist das traditionelle Aufwiegen des Dreigestirns und des Kinderdreigestirns im Galeria Kaufhof. In diesem Jahr brachten Prinz Michael II, Bauer Christoph, Jungfrau Emma und das Kinderdreigestirn mit Prinz Balthazar I, Bauer Kai und Jungfrau Marie satte und aufgerundete 550 Kilogramm auf die Waage. Weitere fünf Kilogramm schummelte Moderator Lucas Wachten mit einem Sack Kartoffeln hinzu. So bringen die beiden Dreigestirne in diesem Jahr gemeinsam aufgerundete 555 Kilogramm auf die Waage. Bei dieser Aktion gilt: Je mehr Gewicht – desto besser, denn die Dreigestirne wiegen sich für den guten Zweck. Die Galeria Kaufhof stellt nun der Kölner Tafel Lebensmittel in dieser Gewichtsklasse zur Verfügung. Im Videobeitrag von report-K sehen sie das aufgewogene Dreigestirn und die Tanzgruppe Fidele Grön-Wiesse Rezag Porz.

Karin Fürhaupter, erste Vorsitzende der Kölner Tafel freute sich über die insgesamt 555 Kilogramm aufgewogenen Lebensmittel, die von der Kölner Tafel an Einrichtungen verteilt werden, die sich um bedürftige Menschen kümmern.

Karnevals-Schaufenster auf der Schildergasse eröffnet

Nach dem Aufwiegen ging es vor die Tür, denn dort eröffnete Petula Schepers, Geschäftsführerin bei Galeria Kaufhof auf der Kölner Schildergasse gemeinsam mit dem Reiter-Korps Jan von Werth, und den Karnevalsgesellschaften Schmuckstücken und der Nippeser Bürgerwehr die traditionellen Karnevalsschaufenster, in denen Gesellschaften gezeigt werden, die Jubiläum feiern oder das Kölner Dreigestirn stellen. Neben den Uniformen der Gesellschaften sind auch Kostüme vom großen Karnevals-Markt des Galeria Kaufhofs zu sehen.


Schaufenster: Nippeser Bürgerwehr mit dem Kölner Dreigestirn 2018


Schaufenster: Reiterkorps Jan von Werth


Schaufenster: Schmuckstückchen 2008

Autor: Irem Barlin