Köln/Düsseldorf | Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen wird die aktuellen Corona-Schutzverordnungen, die an diesem Sonntag, 14. Februar auslaufen, zunächst um eine Woche bis 21. Februar verlängern. Die Woche soll genutzt werden, um die Vereinbarungen zwischen Bund und Ländern aus der vergangenen Woche in die ab dann geltenden Verordnungen in geltendes Landesrecht umzusetzen.

In der aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung gibt es allerdings Änderungen: So muss im Umkreis von 10 Metern um ein Ladengeschäft eine Maske getragen werden. Zudem müssen Lehrerinnen und Lehrer in Schulen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Pflegeeinrichtungen eine medizinische Maske tragen.

Werbung

Autor: red

Werbung