Köln | Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) nennt die Zahl Acht. Acht Minuten habe eine Reinigungskraft, um ein Klassenzimmer zu reinigen. Dies so die Gewerkschaft sei insbesondere in der Corona-Zeit zu wenig.

Dreckige Schulen und Schultoiletten sind immer wieder Thema in Nordrhein-Westfalen und in Köln. Die IG Bau hat errechnet, dass eine Reinigungskraft acht Minuten habe, um ein Klassenzimmer zu reinigen. Eine Zeitspanne, die schon vor der Pandemie zu kurz bemessen gewesen sei, so die Gewerkschaft, die anmerkt, dass ein umfassender Infektionsschutz unter diesen Bedingungen nicht möglich sei und dass die meisten NRW-Kommunen diese Zeitspanne nicht aufgestockt haben. Auch in Köln gilt die acht Minuten-Regel.

Werbung

Autor: Von Redaktion

Werbung