Das Ordnungsamt der Stadt Köln weist darauf hin, dass auch beim DFB-Pokalspiel des TSV Germania Windeck gegen den FC Schalke 04 am morgigen Samstag, 1. August 2009, im und um das RheinEnergieStadion herum das Mitführen und Benutzen von Glasflaschen, Glas und Getränkedosen verboten ist. Das bei den letzten Heimspielen des 1. FC Köln durch Allgemeinverfügung erlassene Verbot hat laut Stadt zu einem Rückgang an Glasflaschen, Gläsern und Dosen rund um das Stadion geführt. Anlass für das Verbot waren  Bundesligabegegnungen, bei denen es trotz hoher Polizeipräsenz immer wieder zu Sach- und  Personenschäden durch Flaschen- und Dosenwürfe gekommen war. Achtlos weggeworfene beziehungsweise abgestellte Glasflaschen und Gläser wurden aufgesammelt und als Wurfgeschosse benutzt.

Das Glasverbot erstreckt sich auch auf die im Bereich um das Stadion gelegenen Gastronomien und Kioske. Ihnen wurden per Ordnungsverfügung der Verkauf von Glasflaschen und Getränkedosen beziehungsweise der Ausschank aus Gläsern untersagt. Um den Fußballfans die Entsorgung ihrer Glasflaschen und Dosen zu erleichtern, werden durch die Abfallwirtschaftsbetriebe der Stadt Köln wieder Container an 14 Standorten aufgestellt, auf die mit großen Werbebannern hingewiesen wird. Die Kölner Verkehrsbetriebe informieren zusätzlich mit Durchsagen in den zum Stadion führenden Linien und auf ihren Anzeigetafeln an Haltestellen im Stadionbereich.

[cs; Foto: stixl1967/ www.pixelio.de]

Werbung