Spiritus/Benzin/Lampenöl
Von dieser Anzündmethode warnt der Grillsportverein ausdrücklich – es sei denn der Griller ist seines Lebens überdrüssig. Spiritus, Bezon und Lamüpenöl erhalten von den Grillern die Schulnote 6.

Flüssige Grillanzünder
Solange ein TÜV-Zeichen auf der Packung steht, können flüssige Anzünder bedenkenlos verwendet werden, meint der Grillsportverein. Dabei sollte man die Kohle flächig in der Schale verteilen und gleichmäßig mit dem Anzünder besprühen. Negativ: Die meisten Grillanzünder riechen und verteriben Gäste und Nachbarn. Damit die Kohle richtig glüht, muss gepustet werden, sonst erlischt das Feuer. Der Grillsportverein beacht die flüssigen Anzünder mit der Schulnote 4.

Fester Grillanzünder
Auch hier sollte man auf das TÜV-Zeichen achten, um sicherzugehen, dass der Anzünder lebensmitteltauglich ist. Die richtige Anwendung: Mit der Kohle kleine Haufen schichten und dort die festen Anzünder hinein stecken. Die Kohle erst verteilen, wenn sie glüht. Der Grillsportverein warnt vor billigen Kaminanzündern. Sie würden einen bitteren Geschmack auf dem Grill hinterlassen. Feste Grillanzünder bekommen die Schulnote 3.

Elektrostäbe
Ohne Geruchsbelästigung lässt sich die Kohle mit Elektrostäben zum Glühen bringebn. Die kosten rund 20 Euro, benötigen aber natürlich eine Steckdose. Zudem lassen sich laut dem Grillsportverein nur begrenzte Flächen anzünden, der Rest muss per Pusten oder Fächeln angefacht werden. Schulnote: 3.

Heißluftpistole oder Bunsenbrenner
Schnell und bequem lässt sich mit diesen Gerätschafen die Kohle erhitzen, da Griller selbst nicht zu fächeln brauchen. Allerdings ist eine Steckdose nötig. Vom Grillsportverein erhalten sie die Schulnote 2.

Anzündkamin
Der Favorit des Grillsportvereins ist der Anzündkamin. Ohne Geruchsbildung, ohne Fächeln und ohne Steckdose vereine er die Vorteile der anderen Anzündmethoden. Einfach Anzündwürfel oder zerknülltes Zeitungspapier auf den Boden legen, anzünden und Kohlen auffüllen. Innerhalb von 20 Minuten sind die Kohlen durchgeglüht, verspricht der Verein und erteilt dem Anzündkamin die Schulnote 1.

[cs; Quelle: www.grillsportverein.de; Foto: Alchemie/ www.pixelio.de]

Werbung