Symbolbild Eishockey

Köln | Die Kölner Haie sagen das Wintergame im Rheinenergiestadion ab. Eigentlich sollte die Schlacht gegen die Adler Mannheim um den Puck und Tore am 1. Januar stattfinden. Die Haie planen jetzt für den Dezember 2022.

Haie-Geschäftsführer Philipp Walter in einem schriftlichen Statement: „Gerade die Dynamik der letzten Tage zwingt uns zu dieser sehr schweren und bitteren Entscheidung. Es gibt aus unserer Sicht mehrere schwerwiegende Gründe, die für eine Verschiebung in den nächsten Winter sprechen: Das wirtschaftliche Risiko ist – gerade unter dem Eindruck der politischen Entscheidungen und Botschaften in den letzten Tagen – und der leider wieder einmal nicht vorhandenen Verlässlichkeit, was in den nächsten fünf Wochen passieren kann, zu hoch. Wir spüren eine verständliche vielschichtige Unsicherheit bei den Menschen. Unabhängig davon, dass ich überzeugt davon bin, dass wir – wie auch der FC – im Rheinenergiestadion eine sichere Veranstaltung organisieren können, ist die Zurückhaltung der Menschen da. Ein weiterer Punkt ist der, dass wir überzeugt davon sind, dass ein DEL Winter Game nur dann ein würdiges DEL Winter Game ist, wenn es nicht in einem Gefühl der „angezogenen Handbremse“ stattfindet. So ein Event lebt von einem vollen Stadion und Ausgelassenheit. Wir hoffen und werden alles dafür tun, dass das im Dezember 2022 genauso gelingen wird. Rein organisatorisch würde uns die Fußball-WM im Dezember 2022 in Katar einen größeren Zeitraum für die erneute Terminfindung ermöglichen.“

Werbung

Wer bereits ein Ticket für das Winter Game erworben hat, der kann dies dann im Dezember 2022 nutzen, denn Tickets behalten ihre Gültigkeit. Offen ist zudem wann das Spiel gegen die Adler Mannheim in dieser Saison gespielt wird.

Werbung