Im ersten Drittel gingen die Haie trotz mehrfacher Unterzahlsituation in der 11. Minute in Führung. Torschütze: Marcel Ohmann. Nur wenige Minuten später baute Greg Classen die Kölner Führung zum 2:0 im ersten Drittel aus, die die Skorpione aber so nicht stehen ließen. In die erste Teepause ging man mit einem Zwischenstand von 2:2 nachdem die Hannoveraner Jeff Hogan in der 17. und Sachar Blank in der 18. Minute das Hartplastestück im Netz der Kölner platzierten.

Im zweiten Drittel konnten beide Teams noch einmal in der regulären Spielzeit punkten und gingen in die zweite Pause mit 3:3. Für Köln war Jason Jaspers in der 23. und für Hannover Chris Herperger in der 29. Minute erfolgreich. Der dritte Abschnitt blieb torlos, so dass man in die Verlängerung musste. Zwei Sekunden vor dem Penaltyschießen konnte Martin Hlinka die Scheibe im Kölner Tor versenken. Endstand 4:3 für Hannover. Köln nimmt einen Punkt mit nach Hause.

Werbung

An Allerheiligen, dem 1. November 2011, empfangen die Kölner Haie den EHC München in der Lanxess Arena. Das Spiel startet um 18:30 Uhr.

[ag]

Werbung