Mit dem Slogan „Willkommen bei den Profis“ lädt die Imagekampagne des deutschen Handwerks junge Menschen dazu ein, eine Ausbildung in einem Handwerksberuf zu absolvieren. „Willkommen bei den Profis“, das könne man von jedem der Ausbildungsbetriebe sagen, die sich am Wettbewerb der Handwerkskammer um den „Top-Ausbildungsbetrieb 2011“ beteiligt haben, betonte Hans Peter Wollseifer, Präsident der Handwerkskammer zu Köln. Es ist der Jury „nicht leicht gefallen, aus der Vielzahl der guten Bewerbungen die Preisträger auszuwählen“. Gemeinsam mit dem Arbeits- und Sozialminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Guntram Schneider, zeichnete Wollseifer vier Handwerksunternehmen als „Top-Ausbildungsbetrieb 2011“ aus.

Werbung

Kreatives Café
Der Preisträger in der Kategorie „Kreativität und Aktivität in der Ausbildung“ ist das Café Hedwig Scholl am Dom. Diese Konditorei in der Kölner Innenstadt ist nicht nur bei ihren Kuchen und Torten sehr kreativ, sondern auch beim Engagement für den Berufsnachwuchs. Der Betrieb ermöglicht seinen Lehrlingen einen Auslandsaufenthalt und organisiert „Azubi-Projekte“, beispielsweise bei gemeinnützigen Kuchen-Spenden.

Chancen als Informationstechniker
In der Kategorie „hohes soziales Engagement“ ist der Technik Service Lüth aus Meckenheim Preisträger. Seit der Betriebsübernahme 1996 bildet Armin Lüth ununterbrochen zum Informationselektroniker aus und gibt auch jungen Menschen, die es am Lehrstellenmarkt schwer haben, eine Chance, beispielsweise haftentlassenen oder gehörlosen Jugendlichen, Schulabbrechern oder Betriebswechslern.

Gute Ergebnisse mit guten Formen
In der Kategorie „besonders gute Ausbildungsergebnisse“ ist die Manufact Tischlerei GmbH aus Köln-Dellbrück der diesjährige Wettbewerbssieger. Das Unternehmen fördert seine Lehrlinge auch beim Design und der Formgebung, mehrfach seit 2001 belegten Auszubildende aus dieser Kölner Tischlerei den Spitzenplatz beim Wettbewerb um die „gute Form“. Jeder der drei Preisträger erhält ein Preisgeld von 5.000 Euro. Zusätzlich gibt es beim Wettbewerb um den „Top-Ausbildungsbetrieb“ den Ehrenpreis der Handwerkskammer, mit dem in diesem Jahr die ONI-Wärmetrafo GmbH in Lindlar ausgezeichnet wurde. Diese Kälteanlagenbaufirma hat eine überdurchschnittliche hohe Auszubildendenquote und engagiert sich außerdem für die berufliche Weiterbildung.


sk

Werbung