Köln | Drei Gewinner? Es waren doch nur zwei Teams auf der Bühne? Der größte Gewinner des „Kampf der Giganten“ beim Impro-Festival 2015 von Clamotta gegen das Team von Nightwash war das Publikum, denn das bekam mehr als zwei Stunden hochwertige Comedy und Improtheater vom Feinsten. Und da beide Teams so top waren, gab es noch zwei Gewinner.

Fotostrecke: Clamotta gegen Nightwash >

„Rotkäppchen kam um Mitternacht“, „Grün ist auch nur eine Farbe“ oder „Trüffelkunde in Lummerland“ waren einige der Aufgaben, die das Publikum, den sechs Akteuren auf der Bühne aufgaben und die diese bravourös mit witzigen Texten und schauspielerischen Einlagen füllten. Immer wenn es hieß 1,2,3 Attacke legten die Akteure zu. Thomas Müller brillierte als Gebärdendolmetscher für die Story vom jodelnden Känguru, zugefrorene Seen auf denen vierhörnige Stiere straucheln pantomimisch darstellte. Khalid und Quichotte zeigten großartige Gesangseinlagen, letzterer holte sich Publikumsjubel für die Umsetzung eines Trüffelexperten der nur eine Fremdsprache kann.

Werbung

Mehr zum Impro-Festival 2015 gibt es hier bei report-K.de >

Autor: Andi Goral

Werbung