Es ist früh am Morgen, ein großer Bus parkt in der Marzellenstrasse so wie so oft in der letzten Zeit vor Sartory oder Gürzenich. Maskierte und kostümierte Menschen strömen durch das schmiedeeiserne Gitter. Drinnen die Domstädter. Die Kirche ist randvoll, das frühe Tagesslicht funkelt auf den Goldapplikationen hinter dem Altar.  Hinter dem Altar die Plaggeköpp in ihren Uniformen.


 



Mit der Narrenkappe in die Messe, Köln



Die Domstädter


 


Die Messe wird in drei Sprachen vorgetragen, Englisch, Italienisch und Deutsch. Jetzt ist uns eine durchgegangen, natürlich auch auf Kölsch. Zelebriert wurde die Messe von Pater Paul Claudia Riccio Mci, Pfarrer Kenneth McLaughlan, die Predigt Prälat Dr. Heiner Koch.




Dr. Koch bei der Predigt




HMS Pipers Society-Pipers


 





 


Stellen Sie sich nun das „Großer Gott wir loben dich“ gespielt von einer BigBand vor und das im Ambiente dieser Kirche, da bekommen Sie eine Gänsehaut. Ein Ort der Stille mit einer sehr ambitionierten Predigt, die auch vor richtigen politischen Aussagen nicht halt machte und nur weil Karneval ist den Mund verschließt. Prälat Dr. Koch ging explizit auf die aktuelle Berichterstattung zur Deutschen Bank ein: „Es kann nicht sein das die Bilanzen überdurchschnittlich gut sind und gleichzeitig über 6.000 Menschen entlassen werden“. Verantwortung in der Gesellschaft und für die Gesellschaft mahnte Koch an. Und Gutes muß ans Licht und zeigte dabei auf die Domstädter.


 


Die kölsche Fürbitte verlas Marita Dohmen, kölsche Heimatschriftstellerin. „Meer bedde för de Pänz us aller Welt, die noh Kölle kumme, för der Welt-jugenddaach ze fiere. Losse se sich  en Fridde un Freud zesammefinge…“


 


 


 


Ein ganz besonderer Augenblick ist auch als die HMS Pipers Society das Agnus Dei spielen. Dann schöpft die Musik den barocken Raum der Kirche ergreifend aus. Und mit den Worten viel Spaß beim Zooch stimmten die Domstädter, HMS Heron Volonteer Band und HMS Pipers Society-Pipers die Jecken schon mit dem Schlußlied: „Kumm, loss mer fiere“ auf den Schullzoch ein.


 


Eine sehr stimmungsvolle, sinnstiftende Veranstaltung in all dem Getöse und Gebrause.


 

Werbung