Nach Angaben von Zeugen betrat der Unbekannte gegen 10.30 Uhr das kleine Ladenlokal auf der Kalk-Mülheimer-Straße. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte der Mann die 87-jährige Verkäuferin auf, ihm die Kasse zu öffnen und das Geld auszuhändigen. Im gleichen Moment betrat eine Kundin (55) den Laden. Sie wurde von dem Räuber zu Boden geworfen und mit der Waffe bedroht. Dabei wurde die 55-Jährige leicht verletzt. Nachdem es der Verkäuferin nicht sofort gelang, die Ladenkasse zu öffnen, schoss der Täter der älteren Dame ins Gesicht. Der Räuber flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Kalker Hauptstraße. Beide Frauen wurden mit dem Krankenwagen in Krankenhäuser gefahren.

Mehrfach war der Täter an dem Vormittag in der Nähe des Ladens bemerkt worden. Die Polizei sucht deshalb dringend Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die in Zusammenhang mit der Tat stehen könnten. Nach Angaben von Zeugen und den Geschädigten handelt es sich um einen circa 1,85 Meter großen Schwarzen, der fast akzentfreies Deutsch sprach. Zur Tatzeit hatte er sich einen dunklen Kapuzenpullover über den Kopf gezogen. Wer Hinweise zu dem Räuber geben kann, wird gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 in Verbindung zu setzen.

[cs, ots]

Werbung