Düsseldorf | Die Deutsche Bahn erneuert in den Sommerferien von Freitag, 8. Juli ab 20 Uhr, durchgehend bis Samstag, 16. Juli um 4 Uhr, und in der zweiten Hälfte der Ferien von Freitag, 29. Juli ab 20 Uhr, durchgehend bis Dienstag, 23. August um 4 Uhr, zwischen Overath und Dieringhausen drei Eisenbahnbrücken. Die Bahnstrecke zwischen Overath und Meinerzhagen wird in diesen Zeiten komplett gesperrt.

Die Züge der Linie RB 25 – „Oberbergische Bahn“ Köln – Meinerzhagen – werden während der Brückenerneuerungen zwischen Overath und Meinerzhagen jeweils in beiden Richtungen durch Busse im Schienenersatzverkehr (SEV) ersetzt. Es verkehren zwei Buslinien, und zwar eine Buslinie A (Schnellbus) mit Halt nur in Gummersbach und Marienheide und eine Buslinie B mit allen Unterwegshalten.

Werbung

Die Reisenden werden durch die Online-Auskunftssysteme und besondere Fahrplanaushänge über die Änderungen im Zugverkehr informiert. Die Deutsche Bahn wird den Baulärm auf das unbedingt notwendige Maß beschränken und bittet die Anwohner um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten.
In Overath befindet sich die Baustelle im Bereich der Straße „Aggerhof“. Hier wird eine Brücke mit einem Autokran eingehoben, die in Fertigbauweise erstellt wird. Die Brücke hat eine Breite von 2,50 Meter. In Engelskirchen wird ein Rohr mit einem Durchmesser von zwei Metern kurz vor dem Bahnhof, Horpebach/Lepperbrücke, eingeschoben. Zwischen Ründeroth und Dieringhausen im Bereich der Straße „Hammerwiese“ wird die neue Brücke unter der Hilfsbrücke eingebaut. Die Deutsche Bahn investiert in diese Baumaßnahmen rund 1,5 Millionen Euro.
Bis 2019 investiert die Deutsche Bahn 35 Milliarden Euro in ihre Gleise, Bahnhöfe, Energieanlagen, Brücken und Tunnel. Allein dieses Jahr fließen fast 7 Milliarden Euro in Deutschlands Bahninfrastruktur. Durch die größte Infrastruktur-Modernisierung in der Bahngeschichte sowie das Unternehmensprogramm „Zukunft Bahn“ ist der Bedarf an Ingenieurinnen und Ingenieuren gewaltig. Deshalb stellt die DB allein 2016 rund 600 weitere Ingenieure ein. Insgesamt arbeiten etwa 10.000 Ingenieure bei der DB.

Autor: ib

Werbung