Symbolfoto

Köln | Der Karneval sagt ab. Viele Sitzungen, Bälle, Züge und Proklamationen sind jetzt abgesagt. Es folgen die alternativen Sitzungen und jetzt auch die Immisitzung.

Das Ensemble äußert sich schriftlich: „Das Coronavirus verbreitet sich wieder schneller, Bund und Länder raten vom Besuch von Kulturveranstaltungen ab. Schweren Herzens müssen wir daher auch die Immisitzung 2022 absagen.“ Aber die jecken Immis wollen nicht aufgeben, sondern 2023 mit voller jecker Immi-Power auf die Bühne zurückkommen.

Werbung

Tickets können gegen Kostenerstattung zurückgegeben werden. Die Sitzungsmacher wollen die Ticketbesitzer per Mail informieren. Wer die Sitzung unterstützen will, der kann auf KölnTicket Solidaritätstickets erwerben.

Werbung